Akupunktur

 

 

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfiehlt für 36 Indikationen eine Akupunkturbehandlung.

Besonders orthopädische und neurologische Erkrankungen (z. B. Ischialgien, Neuralgien, Migräne und Kopfschmerzen), Erkrankungen des Verdauungstrakts (z. B. Gastritis, Obstipation), akute und chronische Atemwegserkrankungen (z. B. Sinusitis, Bronchitis, Asthma), aber auch rheumatische Erkrankungen sind hier aufgeführt.

Bei gynäkologischen Erkrankungen und Allergien (z. B. Heuschnupfen) wird die Akupunktur ebenfalls eingesetzt.